15 Comments

  1. FidelKastrat

    Das ist bedeutngsloses intellekutuelles Bauklötzchen stapeln was der Kerl
    vorträgt. An adnerer stelle lehnt er pseudowissenschaftlich begründert das
    konzept von Nachhltigkeit ab, anderswo bezeichenet er die Theorie vom
    Klimawandel als “ scheinbar avantgardistisch Wissenschaft!“ DEr Kerl hat
    doch keine Ahnung was Wissenschaft ist! Bedeutungsloses Wissen aufhäufen
    hält er für große Erkenntnis!

  2. Rubashow

    Wer? Warum?

  3. Rubashow

    Ob der Mensch auf dem Mond war ist nicht von der Meinung der Bevölkerung
    abhängig. Wenn die Amis das damals nicht geschafft haben, warum haben die
    Sowjets das nicht sofort ausgeplaudert? Am Apollo-Programm arbeiteten
    mehrere 100.000 Menschen mit, da werden ja wohl ein paar Informationen an
    die Russen weitergegeben haben. Ich denke die NASA hat einen guten Job
    gemacht, die Vorwürfe zu entkräften, die ihr bzgl. der Mondlandung gemacht
    werden und finde diese Verschwörugstheorie schwach belegt.

  4. Michael Lazarski

    Interessantes Video über: Mainstream Medien Vs. Internet

  5. HomosapienFloraFauna

    @Schwedi1989 Wenn die Russen etwas bekommen haben, welches nicht in der
    Zeitung stand, was dann?

  6. 2ndsB4

    Sehr schöner Beitrag 🙂

  7. FidelKastrat

    hilfe ist das ein Idiot!

  8. neojumpy

    Quatsch, es geht nur ums Geld, ums öl, und nicht irgendjemand zu
    überzeugen. Es war schon immer so…

  9. manoman0

    @HomosapienFloraFauna Natürlich wurde es nicht als „Filstudio-Aufnahmen“
    verkauft, nur, die Originalaufnahmen (also die, der echten Mondlandung)
    sind so hundsmiserabel, dass daraus nicht viel werden konnte. Deshalb wurde
    die Landung nachgespielt und darum ist das heute vorliegende Material
    teilweise verwirrend und widersprüchlich.

  10. AugustRex

    Schwafel, schwafel, schwafel………..Schade um die vergeudete
    Elektroenergie für alles was zu Senden und Übertragen! Allgemeinpläötze
    über Allgemeinplätze!

  11. XxVokkaxX

    komisch, 911 ist im internet millionenfach diskutiert worden und es gibt
    aufrufe zur wiederaufnahme der untersuchungen noch und nöcher, aber im
    fernsehen gabs nur schrott und antipropaganda, wie z.b. die talkrunde mit
    wisnewski. massenmedien haben nichts anderes zu tun als unsere
    gesellschaft/meinungen zu formen, wie es nützlich ist. wem es nützt, ?

  12. Hans Wurst

    nur wir sind doch selber noch *nicht* in der moderne angekommen (geschweige
    denn in der post-moderne *lol*)

  13. fabwed

    Massenmedien als notwendig für das Agenda-Setting, XD wunderschöner
    Euphemismus für Propaganda und Human Building/ Nation building Programme…
    Internet als Propagandaplattform zum mitmachen. :)) Wer glaubt es gäbe
    freie Kritik der täuscht sich doch sehr. Jede Kritik, Meinungsbewegung, bis
    hin zu „Verschwörungstheorien“ ist lanciert und gewollt.

  14. MinisteriumXXX

    der typ verschießt einen bolzen nach dem anderen und ist dabei sowas von
    2010, das könnte schon an witzig grenzen wer heute noch die glotze anmacht,
    hat den imperialismus live und in farbe in der guten stube, das wird jeder
    getretene afghane, ob nun teppich oder zivilist, bestätigen können,
    europäische leitkultur – hallo – ist das was zu essen??? da hauen wir dem
    franzmann doch lieber wieder auf die fresse, als vom bobby gekochtes
    schwein in pfefferminzsoße zu kosten und die holländer erst

  15. MrSpyder0815

    Welche Innovationen meint der ? Bis jetzt erleben wir seit 100 Jahren nur
    Updates vom alten Krempel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *